Johann Scheer – Der Pionier

Anfang des 19. Jahrhunderts war es in Österreich Tradition – und somit ein ungeschriebenes Gesetz – dass der Sohn das Geschäft des Vaters übernahm. Doch Johann Scheer, der älteste Sohn einer Wiener Weinbauernfamilie tat etwas, was zu dieser Zeit als undenkbar galt: er wollte den väterlichen Betrieb nicht übernehmen, er hatte andere Pläne. Er hatte seine Liebe zu Leder entdeckt und gründete 1816 seine eigene Schuhmacherwerkstätte im 3. Wiener Gemeindebezirk. Als erfolgreicher Handwerker brachte er es bis zum Hausbesitzer (Rabengasse 16).

Weiter zur 2. Generation

Napoleon ist besiegt und Europa wird neu geordnet beim Wiener Kongress 1814/1815

Anfrage

  

Anfrage senden